Doula — Geburtsbegleitung Natalie Clauss

Entdecke meine Arbeit als Doula für Schwangerschaft, Geburt und Wochenbett im Raum Oldenburg und umzu.

Was ist eine Doula? Was macht eine Doula?

Eine Doula ist eine „Dienerin der Frau“. Es geht bei der Doulaarbeit um die nichtmedizinische Begleitung während der Geburt. Ich ersetze somit keine Hebamme, kann diese in ihrer Arbeit jedoch ergänzen.

Als Doula kann ich dir körperlich und emotional zur Seite stehen. Ich kann dich massieren und halten. Ich kann dir Mut zusprechen und deine Hand halten.

Durch meine kontinuierliche Präsenz möchte ich dein Rückenwind während der Geburt sein, dein Fels in der Brandung. Ich unterstütze dabei auch deinen Partner/ deine Partnerin, sodass ihr als Team zusammenarbeiten könnt.

Als Doula nehme ich dir keine Entscheidungen ab, gebe dir jedoch viel Wissen und Handwerkszeug an die Hand; das auch schon in der Schwangerschaft. Ich akzeptiere deine Entscheidungen wertungsfrei und bin empathisch bei dir.

Bereits ab der Kinderwunschzeit kann ich dich begleiten. Ich bin im Kontakt mit dir in der Schwangerschaft, wir können gemeinsam Geburtswünsche aufschreiben. Wir können die Geburt mental vorbereiten im Rahmen eines Coachings, um Ängste aufzulösen und Wünsche noch mehr zu verdeutlichen. Ich kann dich während der gesamten Geburt begleiten – zu Hause, im Geburtshaus oder im Krankenhaus. Bei einer vaginalen Geburt oder einem Kaiserschnitt. Ich mache dir Vorschläge für Positionen und atme mit dir. Ich mache dir Angebote zur Entspannung und binde deinen Partner mit ein. Auch bei einer stillen Geburt kann ich an deiner Seite stehen. Nach der Geburt können wir die Geburt nachbesprechen, ich kann dich massieren und bei Bedarf im Rahmen einer Stillberatung oder Ähnlichem für dich da sein (mehr zu meinen Angeboten aus der Familienbegleitung findest du auf natalieclauss.de).

Wer braucht eine Doula?

Von einer Doula können eigentlich alle Frauen während der Geburt profitieren. Besonders wenn du im Krankenhaus gebären möchtest, kann ich dir als Doula helfen. Im Krankenhaus ist eine 1:1 Betreuung durch eine Hebamme leider in den meisten Fällen nicht möglich, ich biete dir jedoch meine volle und kontinuierliche Präsenz.

Wenn du dich viel mit dem Thema Geburt beschäftigst, Ängste hast und unsicher bist, dann kann ich dir Sicherheit und Vertrauen vermitteln. Wir lernen uns bereits in der Schwangerschaft kennen, sodass ich dich und deine Wünsche für die Geburt kenne. So kann ich dich und deinen Partner/ deine Partnerin bei eurer ganz persönlichen Geburtsreise begleiten.

Gerade nach einer schweren oder traumatischen vorherigen Geburt kann eine Doulabegleitung sinnvoll sein. Auch wenn du ein behindertes Kind erwartest oder weißt, dass dein Kind still geboren wird, kann ich dir durch meine Begleitung Unterstützung bieten.

Warum solltest du eine Doula zur Geburt mitnehmen?

Eine Doula bietet eine Reihe von Vorteilen, welche teilweise sogar in Studien nachgewiesen wurden. In einer kontinuierlichen Begleitung gab es:

  • 25 % kürzere Geburtsdauer
  • 28 % weniger Bedarf an Schmerzmitteln und Anästhesie
  • davon 60 % geringere Nachfrage nach einer PDA
  • 50 % niedrigeres Kaiserschnittrisiko
  • 39 % weniger Verabreichung von wehenfördernden Mitteln
  • 33 % weniger Risiko, mit dem Geburtserlebnis unzufrieden zu sein
  • 41 % weniger Risiko für den Einsatz von Saugglocke oder Zange

Es gibt natürlich viele weitere Vorteile, die jedoch teilweise sehr individuell sind.

Ersetzt eine Doula deinen Partner oder deine Partnerin?

Ich habe niemals das Ziel, deinen Partner/ deine Partnerin bei der Geburt zu ersetzen. Wir beide können auf ganz unterschiedliche Weisen eine Stütze sein während der Geburt. Ich unterstütze und begleite nicht nur dich als Frau, sondern vielmehr euch beide, sodass ihr ein gutes Team sein könnt.

In einer Studie konnten positive Effekte hinsichtlich der Kaiserschnitt- und PDA-Rate nachgewiesen werden, wenn zusätzlich eine Doula mit bei der Geburt dabei war.